Review: Wait for You by J. Lynn

Mittwoch, 16. Juli 2014


Avery Morgansten zieht von Texas nach West Virginia, um auf ein kleines College zu gehen, wo niemand sie kennt. Sie will ein neues Leben beginnen, fern von ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Neben neuen Freunden macht sie an ihrem ersten Tag auf dem College auch Bekanntschaft mit dem unverschämt charmanten Cameron, der so gar nicht in ihr neues, ruhiges Leben passt – und keine Gelegenheit auslässt, sie um ein Date zu bitten. Avery erteilt ihm einen Korb nach dem anderen, doch so schnell gibt Cam nicht auf...

***

Ich möchte ganz ehrlich sein – hätte ich dieses Buch nicht geschenkt bekommen, hätte ich es wohl nie gelesen und mich auch weiterhin von diesem Genre fern gehalten. Bisher dachte ich nämlich, ich könnte mit den New Adult Büchern nichts anfangen. Wirklich angesprochen haben sie mich nicht und ich blieb lieber bei den Contemporaries. Dabei ist das das perfekte Beispiel, dass man mal über den Tellerrand hinaus blicken sollte. Der Ausflug in dieses neue Genre hat mir nämlich überraschend gut gefallen und neben den Fortsetzungen in dieser Reihe, sind auch schon weitere New Adult Bücher auf meiner Wunschliste gelandet. Aber erstmal zurück zu „Wait for You“ von J. Lynn bzw. Jennifer Armentrout.

Avery konnte in einer Hinsicht von Anfang an bei mir überzeugen – sie studiert nämlich Geschichte und damit war sie mir gleich sympathisch. Unabhängig davon gibt es aber nichts, das man nicht an ihr mögen könnte. Sie will aus ihrem gewohnten Leben raus und komplett neu anfangen. Sich selbst neu erschaffen und endlich in dieser Welt Fuß fassen. Ihre Vergangenheit ist sehr berührend und man versteht gut, warum sie diese Veränderung braucht. Familiärer Rückhalt fehlt bei ihr komplett und trotzdem ist sie so eine starke Persönlichkeit und baut sich ihr Leben selbst auf. Freundschaften werden für sie endlich wichtig und beständig und ich fand den Wandel, den sie hier durchmacht, sehr realistisch und nachvollziehbar. Sie ist an sich schon ein ernster Mensch, wird aber hier noch erwachsener. Auch Cameron konnte mich für sich einnehmen. Denn er beweist, dass der erste Eindruck täuschen kann und sich ein Blick hinter die Fassade der Menschen lohnt. Er ist mehr, als ihm zugeschrieben wird und das  zeigt sich in seinem Umgang mit Avery.

Mit beiden Charakteren hat J. Lynn überzeugt. Ihre Vergangenheiten prägen sie, aber sie haben sich beide aktiv dafür entschieden ihr Leben zu ändern und eine bestimmte Richtung einzuschlagen. Beide wollen sie nicht länger an Vergangenen festhalten, sondern miteinander glücklich werden. Für mich wurde „Wait for You“ zu einer der schönsten Liebesgeschichten, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Von zärtlich, ruhig, über humorvoll hin zu sinnlich und verführerisch. Die Autorin zeichnet eine sehr schöne Geschichte und lässt Cam und Avery ihre Beziehung bereits vertiefen. Diese kleinen Momente zwischen ihnen sind es, die mir hier nahe gingen.

Einzig bei den Nebencharakteren hätte ich mir etwas mehr Persönlichkeit gewünscht. In dieser Hinsicht bleibt die Autorin bei Klischeevorstellungen hängen und auch wenn ich die neuen Freunde toll finde, so fehlte ihnen doch das gewisse Extra. Dennoch ist das nur ein kleiner Aspekt, der den Lesegenuss aber kaum schmälert. Im letzten Drittel hatte ich mit besonders viel Dramatik gerechnet, so dass es wieder überzogen wirkt. Aber auch hier konnte mich die Autorin überraschen, denn sie verzichtet darauf und kommt auch ohne Dramatik wunderbar aus. Ihre Charaktere sind wie aus dem Leben gegriffen und so auch die Situation in der sie sich hier wieder finden. Also war mein Zögern beim Schluss unbegründet und stattdessen habe ich diese letzten Momente mit ihnen sehr genossen. So sehr, dass ich doch kurz überlegt habe doch auch Band 1.5 "Trust in Me" zu lesen – hier wird die Geschichte aus Cams Perspektive erzählt. Andererseits weiß ich aber nicht, ob mich das auch so mitreißen könnte, wenn man doch schon alles weiß.

Als ich erfahren habe, dass die Geschichte am College spielt und die Charaktere im Alter um die 20 sind, war ich skeptisch, was sich jedoch als völlig unbegründet rausgestellt hat. „Wait for You“ kann ich all jenen empfehlen, die selbst mal in dieses Genre rein lesen wollen und die vielleicht auch denken, dass dies nichts für sie wäre. Die Autorin verzichtet auf unnötiges Drama, die Charaktere sind facettenreich und sympathisch und zudem viel erwachsener und ernster, als ich es erwartet hätte. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzungen und weitere Pärchen!

Kommentare:

  1. Hach, schön dass noch jemand so begeistert ist :-) Ich habe mich ja gleich in das Buch verliebt und schreibe tatsächlich gerade an der Rezension zu "Be with Me", das darfst du dir auch nicht entgehen lassen. Mich konnte J. Lynn auch sehr überraschen und endlich mal richtig tolle Beiträge zum New Adult-Genre liefern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich möchte es mir auch gar nicht entgehen lassen! Für den Juli wird es sich wohl nicht mehr ausgehen, aber im August möchte ich es mir dann gerne holen. Schließlich würde das von der Stimmung her noch so gut passen :) Und unabhängig davon werde ich jetzt auch mal ihre Reihe probieren, die sie als Jennifer Armentrout geschrieben hat.

      Löschen
  2. Ach verdammt, wenn ich nicht gerade mitten in einem Buchkaufverbot stecken würde, ich hätte es mir sofort gekauft...aber ich darf erst wieder Ende Juli! :)
    Deine Rezension ist wirklich richtig toll, würde es nicht sowieso schon auf der Wunschliste stehen würde. Aber jetzt hab ich gleich viel mehr Lust drauf dieses Buch zu lesen.
    Mal schaun in welche Richtung das geht, vielleicht sprech ich dir noch Empfehlungen für New Adult Bücher aus wenn ich das Buch gelesen habe. :)

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das kann ich so gut nachvollziehen! Ich möchte mir im Juli auch kein Buch mehr holen, darum ist der zweite Band direkt mal in den August gerutscht. Aber dann hoffentlich ;) Und bis Ende Juli ist es ja nicht mehr so lange! Ich freue mich direkt, dass ich dich neugierig machen konnte ;) Und wenn du dann wirklich Emfpehlungen hast, die in diese Richtung gehen, sag ich sicherlich nicht nein! Wer weiß was mir sonst noch so entgangen ist...
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  3. Wenn ich deinen ersten Absatz so lese, dann bin ich wieder einmal ganz froh, dass ich doch recht wenig auf Genres achte. Entweder der Klappentext spricht mich an oder nicht. ;) Umso schöner finde ich es, dass du über deinen Schatten gesprungen bist und so eine tolle Neuentdeckung gemacht hast. :)

    P.S.: Erinnerst du dich an "Black Rook"? Das habe ich gestern mal eben in einem Rutsch durchgelesen. *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer wenn ich ein neues Buch beginne überlege ich schon in welche Richtung es gehen soll. Und beim Einkaufen ist es genauso. Da hatten es diese Bücher wirklich schwer - wie soll man etwas vermissen, das man nicht kennt? ;)

      So gut? Oo *wird notiert* ;)
      Achje, dabei kommen da die Fortsetzungen auch erst...

      Löschen
    2. Aber es gibt doch so viel zu entdecken, wenn man alles einmal anschaut! :D

      Sehr flüssig zu lesen, sehr sympathische Figuren, sehr schöne Beziehung - für mich war das genau das Richtige (vielleicht nur an diesem Tag, aber das denke ich eigentlich nicht). :)

      Und die angehängte Leseprobe für den zweiten Teil ... *uiuiui*

      Löschen
    3. Wenn du es in einem Rutsch durchgelesen hast, gehe ich mal davon aus, dass es dir an einem anderen Tag auch so gut gefallen hätte. Und wenn du dann zwei Tage gebraucht hättest, wäre das immer noch genial ;)

      Löschen
  4. Was hat dich denn von den New Adults abgehalten? Bis aufs Alter, sind mir noch nicht so viel Unterschiede zu den Contemporarys aufgefallen. :) Vielleicht achte ich aber auch zu wenig darauf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ersten Rezis, die ich mir zu New Adult Büchern durch gelesen haben, hatten immer Aspekte angesprochen, die mir nicht zusagen - wie übermäßiges Drama, Hin und Her bei den Protagonisten, dieses Zwischending - nicht mehr jugendlich, noch nicht ganz erwachsen etc. Da bin ich einfach skeptisch gewesen und da es eh genug andere Bücher gab, die mich interessierten, habe ich mich da einfach nicht mehr weiter umgesehen ;)

      Löschen
  5. Tolle Rezension! Da bekomme ich total Lust, das Buch auch zu lesen. :)

    @Winterkatze - "Black Rook" habe ich auch gerade auf die Wunschliste gesetzt! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Sarah: Mir hat es wirklich gut gefallen. Sympathische Figuren, hübsche Details beim Weltenbau und trotz "wir fühlen uns auf Anhieb voneinander angezogen" schaltet keine Partei ihr Gehirn aus, sondern beide überlegen gut, wie weit sie zu welchem Zeitpunkt ihrer Bekanntschaft gehen können. :)

      Löschen
    2. @Sarah: solltest du auch unbedingt machen! Sie schreibt so angenehm, anders kann ich es gar nicht beschreiben. Man fühlt sich einfach wohl beim Lesen und möchte nicht mehr aufhören.

      Löschen
  6. Huch, das klingt ja richtig toll :D
    Habe das Buch ja schon seit ner kleinen Ewigkeit auf der WuLi, aber jetzt werde ich es mir echt bald mal besorgen müssen, denn wenn DU so begeistert davon bist, muss es ja echt gut sein, also besonders die Charas!
    Danke für die Rezi :)
    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal wieder eine Autorin, die mit der Übersetzung überzeugen konnte ;) kommt bei mir ja gar nicht mehr so häufig vor *g* das muss dann echt was heißen, so kritisch wie ich sonst bin. Oder es ist noch der Bonus, weil ich in diesem Genre kaum was kenne und noch alles neu ist ;) Trotzdem ist es eine so schöne Geschichte!
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
    2. ja stimmt, was Übersetzungen angeht, ist das Original sicher oft besser, aber da ist man dann auf Deutsch soo eingeschränkt. ^^
      *g* ja, das kann auch sein... deshalb lies schnell Glasgow Rain, bevor das Thema abgekaut ist *lol*

      Löschen
    3. Wieso habe ich mir nur gedacht, dass du das sagen würdest?? ;) Im Urlaub hatte ich das Buch sogar schon mit, nur bin ich da fast nicht zum Lesen gekommen ;)

      Löschen
    4. *g* vielleicht bin ich doch viel berechnender, als ich gedacht habe? XDD
      hach, so knapp dran *g*

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.