Review: Promises by Marie Sexton

Dienstag, 3. September 2013


Ebook Ausgabe 228 Seiten
ASIN B003TJAVPS


Serie: Coda Books #1
Deutsche Übersetzung: Promises. Nur mit dir
Englischniveau: 1 (= leicht)





„Jared Thomas has lived his whole life in the small mountain town of Coda, Colorado. He can't imagine living anywhere else. Unfortunately, the only other gay man in town is twice his age and used to be his teacher, so Jared is resigned to spending his life alone.Until Matt Richards walks into his life, that is. Matt has just been hired by the Coda Police Department, and he and Jared immediately become friends. Matt claims he is straight, but for Jared, having a sexy friend like Matt is way too tempting. Facing Matt’s affair with a local woman, his disapproving family, and harassment from Matt’s co-workers, Jared fears they'll never find a way to be together—if he can even convince Matt to try.

Review
Schon lange stand Marie Sexton mit Promises auf meiner Wunschliste, aber wie das bei den wirklich guten Büchern nun mal ist, kommt man oft erst später drauf, welchen Schatz man da direkt vor Augen hatte. Aber besser spät als nie, so auch hier und so kam Promises genau im richtigen Augenblick um mir ein Wochenende zu versüßen. Ich wollte es erst gar nicht glauben, aber Marie Sexton hat hier ein Buch geschaffen, das direkt aus dem Leben gegriffen sein könnte. Mich hat die Autorin sofort in ihren Bann gezogen und Promises ist wohl einer der schönsten m/m Romances, die ich bisher gelesen habe.

Jared und Matt sind tolle Charaktere – vielschichtig und tiefgründig, beide überlegen sie welche Folgen ihr Handeln haben könnte, riskieren aber auch etwas, wenn es darum geht einen geliebten Menschen beizustehen und sie kämpfen für- und umeinander. Die Charaktere sind so natürlich, so ungezwungen und einem sofort sympathisch. Sie haben zwar ihre Eigenarten, aber dafür mag man sie noch lieber. Und auch die Handlung war nahezu perfekt. Promises ist wie der Titel schon sagt ein Versprechen – das Versprechen von einer ruhigen, sanften und doch starken Liebe; von Menschen, die das Besondere im anderen erkennen und es in ihrem Leben behalten wollen; von Menschen, die auf ihre Entscheidungen zurückblicken und bemerken, dass diese einen hierher geführt und Glück beschert haben; von einer Stadt, die sich verändern und Neues zulassen kann; von Kleinstadtmenschen, die bereit sind ihre Augen für das Schöne zu öffnen, egal in welcher Form das auftreten mag. Und wer gerne noch einen Blick in Matts Gedanken und Gefühlswelt werfen möchte, der sollte sich diese Kurzgeschichte hier nicht entgehen lassen, die allerdings nach Promises spielt!

Charakterlich hat mich schlussendlich Jared aber mehr überrascht. Er weiß seit langem, dass er schwul ist und er steht dazu. Zwar sieht er welche Probleme Teile der Gesellschaft damit haben, aber er fühlt sich wohl in seiner Haut und sieht es gar nicht ein, dass er geändert werden muss. Und er war es auch der den ersten Schritt auf Matt zuging, ihm aber auch seinen Raum ließ bis dieser seine Entscheidung treffen konnte. Er war bereits, das zu nehmen, was Matt bereit war zu geben und mit dem zufrieden zu sein. Er wirkte in seiner Position gefestigt, aber je näher man hinblickt, desto stärker sieht man, dass auch er unerfüllte Wünsche und Träume hat. Und gar nicht so stark ist für diese zu kämpfen bzw. Angst hat aus seiner sicheren Position auszubrechen und sich auf etwas Neues einzulassen. Und das hätte ich zu Beginn von ihm gar nicht erwartet. Marie Sexton ist dieser Wendung in der Geschichte aber sehr gut gelungen und sie gibt beiden Protagonisten die Möglichkeit mehr Seiten von sich zu zeigen, womit sie aus dem Klischee herausfallen.

Ihre Ängste und Sorgen, aber auch Freude und Liebe werden von der Autorin sehr gut vermittelt. Bei den beiden dominieren nicht die Hormone, sondern ihre Beziehung zueinander beginnt in Freundschaft und erst über Wochen und Monate merkt man, dass daraus mehr werden könnte. Für Matt war es nie eine Möglichkeit sich in einen Mann zu verlieben und so wäre ein vorschnelles Zusammensein auch nicht glaubhaft gewesen. Der Weg, den die Autorin gewählt hat, passt viel besser zu den Charakteren und zeigt, dass eine neue Beziehung immer Herausforderungen mit sich bringt und man schon früh gemeinsam Hochs und Tiefs zu bestehen hat. Und ja, es gibt auch erotische Szenen, aber auch diese sind perfekt in die Geschichte integriert und spiegeln den jeweiligen emotionalen Status wieder. Matt und Jared lassen es langsam angehen und zwar in jeder Hinsicht.

Besonders hervorheben möchte ich bei diesem Buch noch, dass es sich auch für neugierige Leser eignet, die sich mal in dieses Genre vorwagen möchten. Die Autorin geht sehr gefühlvoll mit ihren Charakteren um, lässt ihnen Zeit sich auf die neuen Verhältnisse einzustellen und ermöglicht den Lesern dadurch ausreichende Einblicke in das Innenleben der Charaktere. Aus Freundschaft wird Liebe und das nicht rasant und hormongesteuert, sondern zart und fast schon schleichend und ehe man sichs versieht ist man wie die Charaktere mitten drin in dieser neuen Situation. Wenn ihr also schon immer mal ein Buch aus dem Gay Romance Genre lesen wolltet, aber euch  nie getraut habt, dann ist Promises das richtige Buch für euch. Und das Beste: es wurde auch schon übersetzt! Denn der Lyx Verlag hat sich erst vor kurzem daran gemacht diese tolle Geschichte auf den deutschen Markt zu bringen und es folgen hoffentlich noch weitere Übersetzungen in diese Richtung!
Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Ich habe Promises auf Deutsch gelesen und fand das Buch auch toll. Ich hoffe ja, dass Lyx sich an noch mehr Bücher aus dem m/m Genre rantraut :-)

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich auch, denn das Buch scheint doch ganz gut angekommen zu sein! Hoffentlich findet sich im nächsten Programm direkt wieder was :)
      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.