[Detail am Rande] The Embattled Road by J.M. Madden

Mittwoch, 24. Juli 2013



Ebook Ausgabe 67 Seiten
ASIN B00AIDLZFI


Serie: Lost and Found #0.5
Deutsche Übersetzung: noch nichts bekannt
Englischniveau: 1 (= leicht)




„Three embattled Marines must deal with their devastating physical and emotional injuries in a world that seems to have turned against them. Can these wounded warriors use a friendship borne out of adversity to form a partnership rescuing others? And can they find real love in spite of their challenges?“

Review
Eher durch Zufall bin ich über diese Reihe gestolpert, habe es aber keine Sekunde bereut sie begonnen zu haben. J.M. Madden hat mit ihren Büchern einen interessanten Weg eingeschlagen, denn sie sagt selbst, dass sich ihre Geschichten durchwegs um Disabled Veterans drehen. All diese Helden haben im Krieg Opfer gebracht und sind nun teilweise auf sich selbst gestellt. Hierum eine Reihe aufzubauen hat mich sofort angesprochen und so hat es nicht lange gedauert, dass ich die ersten Bände gelesen habe. The Embattled Road ist die Vorgeschichte hierzu und zeigt wie sich die drei Gründer des Lost and Found Investigative Service, Duncan, Chad und John, kennen gelernt haben.

Für mich war das eine sehr ergreifende Geschichte über Verlust, Freundschaft und die Erfahrungen, die diese Männer im Krieg gemacht haben. Natürlich gibt es zahlreiche Bücher, die sich damit beschäftigen, aber im Romance Sektor war diese Geschichte hier eine der realistischsten, die ich bis jetzt gelesen habe, da sie sich intensiver mit der Zeit danach beschäftigte. Mit den Selbstzweifeln, Ängsten, Frustration, Selbsthass und auch Selbstmordgedanken eben jener Männer. Und auch mit dem Problem sich nach einem Kriegseinsatz wieder im Alltag zurecht finden zu müssen und sich in die Gesellschaft zu integrieren. Narben, sowohl psychische als auch physische, erschweren das und die Autorin zeigt das hier sehr nachvollziehbar auf. Duncan, Chad und John könnten kaum unterschiedlicher sein und doch verbindet sie der Schmerz, den sie erleiden mussten. Die Autorin hat es innerhalb weniger Seiten geschafft, dass der Leser eine Verbindung zu ihnen aufbaut und mit ihnen fühlt und leidet. Nicht mal siebzig Seiten und doch hat man hier eine kleine Achterbahn der Gefühle vor sich.

Ich möchte aber auch vorwarnen: denn wer hier eine Liebesgeschichte sucht wird (noch) nicht fündig werden. Den Romance Anteil gibt es dann erst im ersten Buch – Embattled Hearts – das ich nur empfehlen kann. Aber dazu dann zu einem späteren Zeitpunkt mehr. The Embattled Road ist eine schöne Ergänzung zur Reihe, die ich mit Sicherheit weiter verfolgen werde und durchaus empfehlen kann (übrigens gibt es die Kurzgeschichte HIER kostenlos!), auch wenn sie von der Grundstimmung her noch ernster ist als die Nachfolgebände. Die Autorin versteht es den Lesern Emotionen nahe zu bringen und zu zeigen, dass egal was passiert ist und wie es einem geht, ein Neuanfang und Leben immer möglich ist.
Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Das klingt so, als würde die Autorin sich dieser Thematik recht ernsthaft annähren und dabei auch noch... wie soll ich sagen... mitfühlend ist, ohne es emotional abzutun. Du weißt schon, was ich meine. Manchmal hat man das Gefühl als Leser, dass ein/e Autor/in auf eine bestimmte Thematik recht "kalt" und schlecht vorbereitet eingeht und es einfach nur als "Häppchen für Zwischendurch" mit einbringt. Was ich ja partout nicht leiden kann. Man konnte ja schon öfters mit erleben, wie ich auf lieblose Umsetzungen hinsichtlich Gewalt usw. in Büchern reagiere - sehr, sehr bissig.

    Aber das scheint hier - nach deiner Erklärung zumute - nicht der Fall zu sein. Ich freu mich schon auf die Kurzgeschichte. ;)

    Liebe Grüße,
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anderen Autoren habe ich es tatsächlich nie so richtig abgenommen, weil ihre Helden dann trotzdem keine Verletzlichkeit zeigen durften und nur die starken Männer waren. Klar, das hat mir auch gefallen, aber es war halt klar, dass es in der Realität nicht so sein kann. Und das bringt diese Autorin sehr gut mit ein (und das auch noch für eine Kurzgeschichte). Kann ich dir also nur empfehlen! Auch den ersten Teil, den habe ich nämlich direkt danach gelesen und da war zwar der Suspense Part ein kleines bisschen schwach, aber der emotionale Teil war sooo schön :)

      Liebe Grüße, Melli

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.