Review: Something About You by Julie James

Freitag, 31. Mai 2013



Paperback Ausgabe 307 Seiten
ISBN 9780425233382
 
Serie: FBI / US Attorney #1
Deutsche Übersetzung: Für alle Fälle Liebe
Englischniveau: 1 (= leicht)





„Of all the hotel rooms rented by all the adulterous politicians in Chicago, female Assistant U.S. Attorney Cameron Lynde had to choose the one next to 1308, where some hot-and-heavy lovemaking ends with a death. And of all the FBI agents in Illinois, it had to be Special Agent Jack Pallas who gets assigned to this high-profile homicide. The same Jack Pallas who still blames Cameron for a botched crackdown three years ago—and for nearly ruining his career.
Work with Cameron Lynde? Are they kidding? Maybe, Jack thinks, this is some kind of welcome-back prank after his stint away from Chicago. But it's no joke; the pair is going to have to put their rocky past behind them and focus on the case at hand. That is, if they can cut back on the razor-sharp jibes—and smother the flame of their sizzling-hot sexual tension.

Review
Bis jetzt waren es nur Stand Alones die ich von Julie James gelesen habe, obwohl aus dieser FBI/US Attorney Reihe bereits vier Bücher in meinem Regal sind. Da wurde es nun höchste Zeit das zu ändern und Something About You entpuppte sich als fast perfekter Start für diese Reihe. Als absolut herzig möchte ich die Nebencharaktere bezeichnen, die hier eine deutlich größere Rolle einnehmen, als in anderen Büchern der Autorin. Eine kleine Nebenhandlung ergänzt die Geschichte von Cameron und Jack und sorgt für zusätzliche emotionale Momente.

Jack und Cameron sind schon ein interessantes Paar mit einer spannenden Vergangenheit. Denn beide kennen sich von einem früheren Fall, den sie gemeinsam bearbeitet hatten. Leider ging dieser nicht besonders aus und Jack trägt das Cameron immer noch nach. Die Distanz hat ihnen aber gut getan, da sie (vor allem Jack) nun ungezwungener miteinander umgehen und sich endlich näher kennen lernen können. Schon vor einem etwas ungünstigen Ereignis, das die beiden räumlich voneinander trennte, bestand das Prickeln zwischen ihnen. Nach Jacks Rückkehr nach Chicago setzen die beiden fast nahtlos dort an wo sie  vor drei Jahren aufgehört haben. Das Knistern besteht immer noch und bringt für beide anfangs einen emotionalen Konflikt mit sich, weil die Vergangenheit doch nicht abgeschlossen ist. Zum Glück können sie, besonders Jack, loslassen und sich auf den jeweils anderen ganz einlassen. Und diese Momente sind es, die Julie James besonders schön beschreibt und man fühlt sich sofort mit beiden Charakteren verbunden. Cameron und Jack haben sicherlich ihre Schwächen, wirken aber so natürlich und sympathisch, dass man nichts Negatives an ihnen findet.

Den bisherigen Büchern von Julie James fehlte der Suspense Part, aber mit Something About You hat die Autorin einen tollen Auftakt in dieser Reihe geschaffen und sie kombiniert hier perfekt Humor mit Spannung. Nichts von beiden wird vernachlässigt und ist trotzdem typisch Julie James wie man sie bisher kennen gelernt hat. Im Vergleich zu ihren ersten beiden Büchern, die nicht zu dieser Reihe gehören, nimmt nicht nur der Anteil an Spannungsmomenten zu, die Stimmung wird auch erotischer als man es bisher gewohnt war, was aber absolut nicht nachteilig ist. Eine weitere Sichtweise durch den Bösewicht sollte wohl die Spannung zusätzlich steigern, was für mich eher weniger funktioniert hat. Ich fand diese Szenen bzw. Kapitel nicht so interessant, mitunter weil dieser Handlungsstrang erst zum Schluss des Buches hin wieder mehr Tempo aufnimmt.

Ich kann Julie James nur empfehlen – sie ist für mich eine der besten Autorinnen im Genre Contemporary Romance und wer gerne Bücher dieser Sparte liest darf einfach nicht an Julie James vorbei. Und es gibt auch keine Ausrede, weil die Bücher doch auf Englisch wären. Denn im Gegensatz zu ihren ersten beiden Büchern (Just the Sexiest Man Alive und Practice Makes Perfect) wurde diese Reihe nämlich durchaus übersetzt!
Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Ich finde das echt super, dass du dazuschreibst welches Englischniveau es ist - mein Englisch reicht nämlich gerade mal für eine 2 - und da ist es praktisch gleich zu wissen ob das Buch geeignet ist oder eben nicht.

    LG Sarah
    rawrpunx.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sarah :)

      Wobei ich mir mit der Einschätzung des Englischniveaus ehrlich gesagt immer sehr schwer tue, weil man ja doch nicht die Vorkenntnisse der anderen kennt und ich lese halt schon seit Jahren viel auf Englisch. Aber ich glaube mit den drei Stufen von leicht über mittel bis schwer bekommt man zumindest einen ersten Eindruck... Hoffe ich zumindest *g*

      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen
  2. "Something About You" ist mein zweitliebster Julie James. Am Anfang war ich skeptisch und teilweise fehlte mir etwas die Spannung, aber insgesamt mochte ich die Charaktere und die Liebesgeschichte. Danach ging es für mich nur noch bergab. Immer mehr Erotik und für mich so gar keine Chemie zwischen den Protagonisten mehr, ich hoffe du wirst das anders sehen als ich. ._.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein sag das nicht!! Ich hatte mich doch so gefreut in diesem Genre noch eine Autorin zu finden, die meinen Humor trifft... leider leider habe ich das schon von mehreren gehört, dass die Bücher dann nachlassen und sie nicht mehr an das Niveau ihrer ersten Bücher reichen :(
      Wäre wirklich schade drum...

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.