Review: Lions. Leichte Beute by G.A. Aiken

Dienstag, 11. Dezember 2012



Paperback Ausgabe 416 Seiten
ISBN 9783492268332 Piper Verlag


Serie: Pride #3
Originaltitel: The Mane Attraction als Shelly Laurenston
Review zu Band #2




„Nach einer ausgelassenen Hochzeitsparty findet sich Sissy Mae, Mitglied des New Yorker Wolfsrudels, im Bett von Mitch wieder- einem Löwenwandler mit den Manieren eines streunenden Katers. Wenn es nach ihr ginge, würde Sissy sofort abhauen und die heiße Nacht vergessen, doch da wird Mitch von Auftragskillern angeschossen. Sissy Mae bleibt nichts anderes übrig, als den Löwenwandler mit den goldenen Augen und dem sexy Körper zu beschützen. Aber wie behandelt man einen riesigen Löwen, der von seiner Auserwählten erwartet, dass sie sich beim leisesten Schnurren auf den Rücken fallen und sich den Bauch kraueln lässt?“

Review
Mit Lions. Leichte Beute haben wir den mittlerweile dritten Teil der Pride Reihe vor uns, aber ein Ende ist zum Glück noch lange nicht in Sicht.  In der Übersetzung geht es bereits im März 2013 weiter, im Original erscheint im gleichen Monat bereits der achte Band. Vom ersten Teil der Reihe war ich noch etwas enttäuscht, rückblickend betrachtet dürfte das aber daran liegen, dass darin zwei etwas kürzere Geschichten zu finden waren. Damit hatte ich nicht die Möglichkeit die Charaktere so gut kennen zu lernen, wie es nun bei den Fortsetzungen der Fall war. Ich kenne ja nun auch andere Reihen von ihr und jedes Mal aufs Neue denke ich mir, dass sich G.A. Aiken nicht mehr übertreffen kann und doch schafft sie es immer wieder mich zu begeistern, mein Interesse nicht nur zu wecken, sondern gleichzeitig auch den Wunsch, das Buch in einem zu lesen. Ihr habe ich schon so manche kurze Nacht zu verdanken, aber ihre Geschichten sind es wirklich wert.

Nun haben wir das Vergnügen Sissy Mae und Mitch und ihre Eigenarten besser kennen zu lerne. Sissy Mae mochte ich ja schon aus den Vorgängerbänden, wurde hier von ihr aber doch überrascht. Und das ist gänzlich positiv gemeint. Ihr Umgang mit Mitch ist zu Beginn sehr freundschaftlich und wenn schon jeder für sich nur Blödsinn im Kopf hat, so sorgen die beiden als Duo für noch mehr Chaos und haben dabei ihren größten Spaß. Gleichzeitig wissen sie um ihre Position und Verantwortung, Mitch in Hinsicht auf seinen Beruf, Sissy in ihrer Führungsrolle ihres Rudels, bleiben aber kindisch und im Umgang miteinander locker. Sie ziehen sich gegenseitig auf, unterstützen sich aber auch hervorragend und ergeben so schon zu Beginn ein tolles Paar. Nach dem Angriff auf Mitch kommt dann eine sanftere Seite an Sissy zum Vorschein, sie sorgt sich um Mitch und bringt ihn schließlich in Sicherheit. Dass ihr dieser Schritt nicht leicht fällt, ist ihr hoch anzurechnen und zeigt nur, dass sie gar nicht so verantwortungslos ist, wie man vielleicht bei den Vorgängern den Eindruck bekam. Mitch dagegen fühlt sich in seiner Umgebung in Smithville recht wohl und eckt mit seinem arroganten Gehabe gar nicht mal so an. Und genau diese Arroganz, die andere Charaktere unsympathisch erscheinen lassen kann, wird zu seinem Aushängeschild. Typisch Löwe eben, der sich gerne ver- und umsorgen lässt und sich in der Zwischenzeit zurücklehnt und entspannt. Aber genauso beschützt er was ihm wichtig ist und das macht ihm besonders sympathisch.

G.A. Aikens Schreibstil bleibt beständig unterhaltsam und humorvoll. Man kommt aus dem Lachen kaum raus und genießt ihre Bücher voll und ganz. Ich möchte sie und ihre Geschichten nicht mehr missen und freue mich schon jetzt auf die Fortsetzungen, werde in der Zwischenzeit aber sicher auch den einen oder anderen Reread machen. Schließlich sind ihre Bücher perfekt dazu geeignet und ich kann von diesen verrückten Charakteren, die allesamt eine Schraube locker haben einfach nicht genug bekommen. Im wahren Leben würden mich solche Persönlichkeiten definitiv in den Wahnsinn treiben, aber in den Büchern sehe ich lieber zu wie sie das bei anderen Charakteren schaffen. G.A. Aikens Humor ist dabei weniger subtil, sondern spontan und direkt und oft lacht man, noch bevor man die Situation an sich ganz begriffen hat.

Nicht in den Hintergrund drängen lassen sich hier die Nebencharaktere und nehmen unseren Protagonisten manchmal auch die Entscheidung aus der Hand. Familie kann was Schönes sein, aber nicht selten hätte man lieber seine Ruhe vor ihr und so ergeht es auch Sissy, die von ihren Tanten mädchenhaft zurecht gemacht wird und sich auch mit der verrückten Grandma auseinandersetzen muss. Und das ist erst der Anfang! Aber noch weitere Charaktere lassen es sich nicht nehmen aufzutreten. Sei es die Bevölkerung von Smithville, Sissy Maes Brüder, ihr Rudel oder auch Brendon Shaw, Mitchs Bruder, und dessen Gefährtin. Übrigens sind Sissy Mae und Ronnie Lee ebenfalls ein perfektes Duo, wenn auch tödlicher als Sissy in Kombination mit Mitch. Aber das werdet ihr beim Lesen schon selbst sehen und ich werde auch nie die Worte finden um diese tollen Situationen und Momente zu beschreiben.

Ich kann nicht oft genug erwähnen, wie sehr ich diese Reihe, überhaupt die Bücher dieser Autorin, mittlerweile ins Herz geschlossen habe mit all diesen außergewöhnlichen Charakteren, die einem auf jeder Seite von Neuen überraschen. Bis zum Schluss hin wird man all ihre Facetten nicht kennen lernen, womit das Wiedersehen in den Fortsetzungen eine besondere Note erhält. Also: lesen, lesen, lesen!
Inhalt und Cover © Goodreads.com/Piper Verlag.

Kommentare:

  1. Die Reihe wurde übersetzt? Davon weiß ich gar nichts, ich hatte dazu auch nichts gefunden. Hab jetzt gerade nochmal nachgeschaut und jetzt wird mir auch klar, weshalb ich das komplett übersehen habe. Welcher Idiot hat einer Romantic Suspense Reihe die Cover von historischen Schnulzromanen gegeben? O.o

    Uh nein, mich schüttelt es wenn ich mir die ganzen Cover ansehe. Selbst die Cutter Cay Reihe wird total verstümmelt. Was bin ich froh das ich solche Bücher dann doch lieber in Englisch lese. Wenigstens der Lyx Verlag erstellt bei der Lodestone Reihe anständige Cover die nichts schnulziges haben.

    Das mit den paranormalen Aspekten, kam das für dich überraschend? Ich meine, wenn du den ersten Band gar nicht gelesen hast..... da wird man nämlich recht behutsam darauf vorbereitet und ich freue mich ehrlich gesagt darüber das es in der Reihe ein paar wenige paranormale Dinge gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Melanie hast du denn vielleicht noch ein paar Empfehlungen für mich was englische Bücher angeht? Romantic Suspense, Urban oder Romantic Fantasy?

      Löschen
    2. Soweit ich das gesehen habe, ist The Mercenary 1994 erschienen und selbst in Englisch gib es den in gedruckter Form nur noch gebraucht zu kaufen. Deswegen habe ich ja auch zum Ebook gegriffen. Auch sah das für mich vorhin danach aus, als hätten sie die Reihen willkürlich, also nicht der Reihe nach übersetzt und auch nichtmal ansatzweise alle.

      Nein, das bei der T-FLAC Reihe paranormale Aspekte dabei sind stört mich überhaupt nicht. Ich betrachte es eher als das Tüpfelchen auf dem I. Auch macht es absolut nichts das diese Aspekte erst in der Edge Trilogy richtig zu Tage kommen, denn schließlich habe ich die Reihe ja angefangen eben weil es Romantic Suspense ist. Ich bin auch wirklich gespannt, ob es sich als Reihe entpuppt die man der Reihe nach lesen sollte, oder als Reihe bei der es egal ist. Das werde ich wohl aber erst nach ein paar weiteren Bänden der Reihe wissen.

      Die KGI Reihe von Maya Banks sagt mir natürlich etwas, eben weil Lyx gerade dabei ist sie zu übersetzen. Allerdings hat es mich nie interessiert, denn das Thema im ersten Band ist nicht so meines. Dennoch habe ich mir den ersten KGI Band jetzt auf Englisch gekauft, steht auch schon hier. Bin sehr gespannt ob er mich trotz aller Zweifel überzeugen kann.

      Über die I-Team Reihe von Pamela Clare bin ich gestern auch schon stolpert. Die Kurzbeschreibung für den ersten Band sagt ja leider nicht viel aus. Ich hatte deswegen auch nicht auf Amazon nachgeschaut, habs jetzt aber gerade mal gemacht und glücklicherweise gab es zwei deutsche Rezensionen. Jetzt weiß ich schon eher worum es geht. Die Reihe wandert aufjedenfall auf den Wunschzettel, auch wenn ich es diesen Monat bestimmt nichtmehr kaufe. Muss mir mein Geld für Fortsetzungen aufsparen.

      Julie James Something About You ist doch auch bei Lyx erschienen meine ich. Ist bei mir auch schon auf den Wunschzettel gewandert, allerdings ist es nicht dringend. Christy Reece werde ich mir auch mal speichern. Könnte durchaus etwas für mich sein.

      Aber das die KGI Reihe auch paranormale Züge annimmt überrascht mich jetzt ehrlich. Kannst du das ein wenig genauer ausführen?

      Löschen
  2. Huhu Mel,

    ui eine schöne Rezi ^^ und ich freu mich das dir die Reihe so gefällt denn so machst du auch mir Vorfreude ^^ wobei immer was dazwischen kommt :/ Aber durch dich behalt ich das Ganze ja im Auge :)

    LG
    Romi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Romi :)

      Freut mich, dass ich dir die Reihe so immer wieder in Erinnerung rufen kann - das werde ich nämlich bei jeder weiteren Fortsetzung auch versuchen in der Hoffnung, dass noch ganz viele diese Autorin überhaupt probieren ;) Muss nicht mal eine spezielle Reihe von ihr sein (obwohl ich die Drachenbücher immer noch am Besten finde!), Hauptsache ausprobieren *g*

      Liebe Grüße, Melanie

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.