Review: Das Flüstern der Toten by Darynda Jones

Freitag, 20. Juli 2012


Description:
Die Toten sind ihre ständigen Begleiter. Charley Davidson hat einen ungewöhnlichen Job: Sie weist den Geistern der Toten den Weg ins Jenseits. Als drei Anwälte einer Kanzlei in derselben Nacht ermordet werden, tauchen deren Geister bei Charley auf und bitten sie, ihren Mörder zu finden. Bei ihren Ermittlungen gerät Charley schon bald in große Gefahr. Ein dunkles Geschöpf hat sich erhoben und droht, großes Unheil über Albuquerque zu bringen.




Review:
Dieses Buch war nicht nur eine Überraschung, es war auch eine Täuschung. Was ich damit meine fragt ihr euch? Es ist so, dass ich das Buch im Original bereits gut ein Jahr auf dem Wunschzettel hatte, mir aber nie sicher war, ob es mir gefallen könnte. Der Originaltitel – First Grave on the Right – hatte mich sofort angesprochen und sich eingeprägt, wie könnte er auch nicht. Nun habe ich hinter so einem Titel aber eine humorvolle und witzige Geschichte erwartet, vielleicht sogar eine, die man nicht ganz Ernst nehmen darf und die man mit Kerrelyn Sparks oder Katie MacAlister vergleichen könnte. Tja, denkste, denn es sollte ganz anders kommen. Und wahrscheinlich ist es auch gut so, denn mit diesem Stil konnte ich viel mehr anfangen und umso größer war natürlich auch die Überraschung.

Das Buch ist nicht nur leichte Unterhaltung, es reißt einen direkt mit und die Reise kann beginnen. Nicht, dass wir viele Handlungsorte vor uns hätten, aber es geschieht so viel auf einmal und man erlebt mit der Protagonistin Charley sehr viel mit und kann gar nicht anders, als sich dem hinzugeben. Zwar gab es Szenen, bei denen man das Gefühl hatte die Autorin würde der Handlung etwas vorgreifen indem sie bestimmte Dinge erwähnt, aber kaum entsteht dieses Fragezeichen im Kopf ist sie auch schon dabei es wieder zu lösen. Ein bisschen hatte man auch das Gefühl man würde einen Charakter begleiten, der tatsächlich unter ADHS leidet – Charleys Gedanken springen oft hin und her, sodass es nicht immer einfach war ihnen zu folgen, aber die Schlüsse, die sie daraus zog waren allesamt gut durchdacht. Zudem ist sie witzig und hat für jede Situation den passenden Spruch parat. Ab und an schlägt sie ein bisschen über die Grenze, aber man hat das Gefühl einen authentischen Charakter vor sich zu haben, der sich für niemanden verstellt. Charley ist einfach sie selbst, wie aus der Welt gegriffen, ein bisschen verrückt und abgehoben. Ihren Freunden steht sie treu zur Seite und ist bei der Lösung von Fällen nicht auf Ruhm aus, den dürfen ihr gerne andere abnehmen. Sie scheut nicht vor Auseinandersetzungen zurück und kämpft um Dinge, die ihr wichtig sind. Mit ihren Fähigkeiten, also der Interaktion mit Toten, geht sie ganz offen um und in den meisten Fällen ist es ihr auch egal, was andere von ihr denken mögen, wenn sie wieder einmal ein scheinbares Selbstgespräch führt, aber in Wirklichkeit mal eben mit dem Toten plaudert, der bei ihr in der Wohnzimmerecke steht.

Toll fand ich ebenso die kurzen Sätze zu Beginn jedes Kapitels, die entweder als T-Shirt Aufdruck oder Autoaufkleber dienen könnten und die herrlich unterhaltsam sind. Zwar haben sie manchmal den Handlungsfluss gestört, weil sie mich zum Lachen brachten oder ich sie als eine perfekte Beschreibung für Charley sah und meine Gedanken kurz abschweiften, aber man findet sofort wieder zurück zu den Ereignissen. Der Tod ist ein wichtiger Bestandteil dieses Buches, dennoch wirkt es nicht düster oder deprimierend. Dazu kommen erotische Szenen, die den Leser zu Beginn des Buches vielleicht irritieren mögen, weil sie nicht typisch für Urban Fantasy sind, aber sie dominieren die Handlung in keiner Weise. Vielmehr sind sie nettes Beiwerk, genau wie der Humor. Beide stehlen der Handlung aber nichts an Spannung, sodass man hier eine tolle Kombination erhält.

Auch die Nebencharaktere sind allesamt interessant und das Wichtigste, facettenreich. Darynda Jones hat hier eine bunte Mischung erschaffen, die zusammen eine verrückte Gruppe ergeben. Von toten Anwälten, die mit hilfreichen Kommentaren zur Seite stehen und Polizisten, die nicht so ganz an Charleys Fähigkeiten glauben möchten, über einen Jugendlichen, der Charleys Ermittlerteam ergänzt und nebenbei auch tot ist, bis hin zu dem großen Bösen, das einem mit Vorliebe das Rückgrat bricht, dabei Charley aber beschützen möchte ist alles dabei und wie bitte könnte man ihnen widerstehen. Einen weiteren Part nimmt Reyes ein über den wir nur langsam mehr erfahren. Dennoch schafft er es sich einen Platz in meinem Leserherz zu sichern. Bei seiner Vergangenheit und seinen Taten ist das auch gar nicht anders möglich und gespannt bangt man mit Charley mit und ist neugierig zu erfahren, wer oder was er eigentlich ist.

Das Flüstern der Toten’ war überraschend, verwirrend, spannend, humorvoll, traurig und ergreifend und stellt damit eine tolle Kombination dar. Ich habe damit eine weitere Urban Fantasy Reihe entdeckt, die ich um jeden Preis weiter verfolgen werde. Die Frage ist jetzt nur, ob ich auf die Übersetzung der Fortsetzung warten kann, die im Jänner 2013 erscheint oder ob ich nicht vorher mal ins Original reinlinse. Auf jeden Fall steht nun aber eine Kurzgeschichte an, die zwischen Band 1 und 2 spielen soll und darauf freue ich mich. Wer dieses Buch also schon auf seinem Wunschzettel hat dem kann ich nur empfehlen es zu lesen und sich ebenso von den Charakteren einnehmen zu lassen!

Rating: A-

Buchinfos:
Paperback, 368 pages
Published July 12th 2012 by LYX
ISBN 9783802584213
Series: Charley Davidson #1 (OT: First Grave on the Right)

Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Klingt super! Den Roman habe ich auch schon die ganze Zeit im Visier. Bin schon sehr gespannt drauf!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und hoffe er wird deinen Erwartungen gerecht!

      Löschen
  2. Argh. Bei meinem SuB-Stand kommst du mit dieser großen Versuchung. Das geht dich nicht. Ich darf/sollte mir in nächster Zeit nix leisten, dafür tummelt sich soviel ungelesene Lektüre bei mir rum. T.T Dabei sprechen mich die Bücher (Originalausgabe) total an. Gemein. Und dann reißt du mich mit deiner schwärmerischen Beschreibung mit. *traurig guck*

    Hast du eigentlich meine Mail bekommen gehabt?

    Grüßle
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *dumdidum*

      ... geht mir doch genauso, bei meinem SuB bräuchte ich eigentlich keine neuen Bücher, aber manchen kann man nicht widerstehen. Sonst setze es halt mal auf den Wunschzettel für demnächst mal ;) wenn das Porto nicht so teuer wäre hätte ich dir glatt meine Ausgabe geliehen, dann hätten wir darüber quasseln können :(

      liebe Grüße, Melli

      Löschen
    2. Ja, das Porto ist echt fies. T.T Und entgegen aller Vorgaben bin ich schon beim Gucken, wo ich die Printausgaben am Günstigsten herbekomme. Die Originalausgaben sind sooo hübsch anzusehen. *seufz* Die Verführung ist einfach mega groß! ^^'

      Löschen
  3. Das Buch hab ich auch auf meiner Wunschliste, war aber immer noch etwas unschlüssig...aber deine Rezi klingt echt klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, es freut mich, wenn ich andere mit meiner Begeisterung anstecken kann - ich hoffe, du entscheidest dich für den Kauf und dass dich die Charaktere dann auch mitreißen können :)

      Löschen
  4. Ich bin gerade erst auf deinen Blog gestoßen und er gefällt mir sehr gut. Endlich mal eine andere österreichische Bloggerin, freut mich ganz besonders!

    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katharina :)
      Ja, wir sind noch viel zu wenige, aber weil unsere Gruppe übersichtlicher ist kennt man sich auch eher *g*
      Freut mich, dass du hierher gefunden hast in meine vier Wände und ich hoffe, wir lesen uns bald wieder :)
      liebe Grüße

      Löschen
  5. Ich schleiche auch schon eeewig um die Bücher rum und wusste bisher immer nicht, ob ich sie überhaupt auf die Wunschliste setzen soll, gerade eben weil ich mit Kerrelyn Sparks und Katie MacAlister nur mittelprächtig was anfangen konnte.
    Die Befürchtungen hast du hiermit wirkungsvoll zerstreut und dank deiner 'appetitanregenden' Besprechung kommt der erste Teil auf jeden Fall auf die Wunschliste. :-)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieder eine Wunschliste erweitert *yeah* das mach ich ja immer besonders gerne und freue mich so darüber, wenn ich andere für Bücher begeistern kann, die mir auch gut gefallen haben...

      Bei mir war es auch so - Kerrelyn Sparks und Kathie MacAlister fand ich zT zwar ganz nett, aber ich hätte keine weitere Reihe gebraucht, die auch in diese Richtung geht. Bei Darynda Jones war ich erst auch skeptisch, aber der Gedanke an das Buch hat mich nicht losgelassen und jetzt bin ich froh darüber :)

      liebe Grüße, Melli

      Löschen
  6. "First Grave.." schmurgelt schon einige monatelang auf meinem Kindle, schön, dass es dich überzeugen konnte! Ich bin arbeitstechnisch gerade wiedermal etwas zugebaggert, freue mich jetzt nach deiner Rezi aber, das da Schönes im SuB wartet ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, der SuB kann wirklich schöne Dinge beinhalten - ich hoffe, dein Stress bei der Arbeit hält nicht mehr allzu lange an und du kannst noch mehr Schätze aus deinem SuB entdecken ;)

      Löschen
  7. oh du bist ja flott unterwegs, hast sogar schon die Rezi dafür geschrieben *brav *brav* Muss ich erst zu Ende schreiben *seufz*
    Bei mir sind es auch 4,5 Punkte geworden, leider nicht ganz die 5 erreicht, weil ein paar Kleinigkeiten waren, aber sonst wirklich klasse *schwärm*
    Ach Reyes... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war wirklich mal eine Rezension, die sich verflucht schnell hat schreiben lassen. Ich hätte zwar vorher noch andere geplant gehabt, aber ich wollte jetzt nicht so lange damit warten mit der Vorstellung von diesem Buch *g*

      Vor allem könnte sich die Autorin über die nächsten Bände ja noch steigern - da sollte bei der Wertung schon noch etwas Spielraum sein...

      Löschen
  8. Das klingt wirklich gut, da werd ich wohl doch zuschlagen. Wie auf meinem Blog angekündigt, werd ich aber die Originalausgabe kaufen. Aus Protest. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das ;)
      Aber du weißt ja, was ich vom Cover zu Teil 1 halte (von wegen abgeschnittenes Bein und so *g*), aber die Nachfolgebände haben wirklich tolle Cover!!

      Löschen
  9. Vielen vielen Dank fürs willkommen heißen.
    Deutsch und Geschichte auf Lehramt, aber ich hab erst das erste Semester hinter mir. Der Blog sollte eigentlich eigentlich dafür da sein, um meine ganzen Uni-Rezensionen zu bündeln, aber so macht es mir mehr Spaß!!

    Liebe Grüße

    PS. Neugier ist der Grund wieso man neue Leute kennenlernt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freizeitlektüre gehört halt auch dazu ;) *g* ich studiere auch Geschichte, allerdings nicht auf Lehramt (nene, bei den Schülern heute möchte ich mich nicht in die Schule stellen ^^) - Lesen & Bloggen ist dazu ein wirklich schöner Ausgleich.
      liebe Grüße

      Löschen
    2. Ach, ich komm mit den Schülern sicher klar. Und wenn ich sie unter meiner Fuchtel hab, schüttel ich vielleicht nicht immer den Kopf, wenn ich die Teenager sehe, bei was auch immer sie machen.

      Und dann übernehme ich die Welt Muhahaha!!! - Entschuldigung, kleiner Ausbruch meiner bösen Seite. =D

      Löschen
    3. Ich bewundere wirklich, dass du dich dieser Herausforderung stellen willst!! Aber manchen liegt das wirklich mehr - ich bin froh, wenn ich meine Ruhe haben kann *g*

      Ach, plan die Übernahme der Welt nur weiter, stört mich gar nicht ;)

      Löschen
  10. Da sie das Buch in bisher keinem Laden hatten, in dem ich in letzter Zeit gewesen bin, habe ich mich gerade dazu entschieden, es nicht zu lesen. Da kommst Du mit Deiner Rezi ... es klingt jedenfalls sehr lesenswert, ich behalte es im Auge!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *g* ich würde ja sagen, dass es einen guten Grund haben wird wenn das Buch überall schon weg ist ;)
      Aber im Auge behalten finde ich gut und ich hoffe, du stolperst bald über das Buch!
      liebe Grüße

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.