Review: Angels’ Flight by Nalini Singh

Dienstag, 12. Juni 2012

Description:
In Angels' Pawn a vampire hunter faces off against two rival factions and the angel manipulating them both, and a vampire whose help is not entirely selfless...
In Angels’ Judgment a hunter must track one of her own gone bad, while surviving the deadly tests placed in her way by the archangels themselves. Unexpected backup comes from a stranger who might just be the most lethal threat of all...
In Angel’s Wolf a vampire becomes fascinated with the seductive angel who rules Louisiana. But all is not what it appears to be in her court.
In Angels’ Dance an angel trapped in the mountain stronghold of the Refuge finds herself under siege by a warrior angel from a martial court.

Review:
Angels’ Pawn (# 0.5): Ashwini und Javier – mit beiden Charakteren konnte ich nur wenig anfangen und hätte mir mehr Tiefe gewünscht. Die Hintergrundgeschichte ist zwar auch eine interessante, aber mit so vielen Nebencharakteren, die man nicht kennt, so dass ich hier leicht den Überblick verlor und der Auflösung nicht ganz so gut folgen konnte. Ich hätte mich gefreut, wenn die Charaktere selbst mehr im Mittelpunkt gewesen wären und hätte die Geschichte dann wohl eher genießen können.

Angels’ Judgement (# 1.5): Wer von uns war nicht neugierig zu erfahren, wie Sara und Deacon sich kennen lernten? Ich war es zumindest und ihre Geschichte ist nicht nur toll, sie übertrifft auch alle Erwartungen. Sara ist zu diesem Zeitpunkt noch eine Jägerin und in Deacon hat sie einen würdigen Kollegen gefunden. Beide machen sich nun auf die Suche nach einem Verräter in den eigenen Reihen und ihr Weg dabei ist spannend und actionreich. Und einen kleinen Gastauftritt hat auch Elena, auch wenn dieser sehr kurz gehalten ist. Neben dieser Aufgabe steht Sara jedoch noch eine weitere bevor – sie soll den Posten des Guild Director übernehmen und die Cadre of Archangels wird prüfen, ob sie eine würdige Nachfolgerin ist. Die Einsichten in beide Charaktere sind faszinierend, da man in den Büchern selbst keine Möglichkeit für diese hat. In Deacon findet man einen humor- und verständnisvollen Charakter, der sich trotz seiner Berufswahl die Freude an den kleinen Dingen im Leben bewahrt hat und sich hier als würdiger Mann an Saras Seite beweist.

Angels’ Wolf (# 4.5): Diese Kurzgeschichte bringt den Fokus auf Noel und Nimra. Noel ist jener Vampir, der im Refuge so stark verwundet und mit einem Messer in der Brust zurückgelassen wurde. Er hat überlebt, hat aber dennoch Narben davon getragen. Er wird in den Dienst des Engels Nimra gestellt, an deren Hof in New Orleans sich in letzter Zeit merkwürdige Vorfälle ereignen. Nirma ist für manche Engel ein ernsthafter Gegner geworden, wenn es um Territorium geht und Noel soll nun als Außenstehender den Verantwortlichen finden. Dabei gewinnt er nicht nur das Herz von Nimra, sondern zeigt auch, was alles in ihm steckt. Trotz seiner Vorgeschichte ist er ein ernstzunehmender Kämpfer und Stratege und beweist, dass er sich anpassen kann. An Nimras Hof fühlt er sich schon bald wohl und lernt Vergangenes zu vergessen. Emotional und berührend ist diese Geschichte, die endlich für Noel ein Happy End bereithält.

Angels’ Dance (# 4.75): Galen und Jessamy hatten in den Büchern nie den Raum oder die Zeit in den Vordergrund zu stellen und ihre Geschichte zu erzählen. Diese Möglichkeit nutzen sie nun und zeigen uns interessante Facetten ihrer Persönlichkeit. Galen ist als einer von Raphaels Seven ein Engel, bei dem man mit allem rechnen muss. Aber wie er zu seiner jetzigen Position kam war unbekannt. Alleine diese Geschichte ist faszinierend, wenn man bedenkt wie vergleichsweise jung Galen doch ist. Werden andere Engel in diesem Alter längst noch nicht als Gleichberechtigte gesehen so hat er sich Raphael gegenüber rasch beweisen und seine Position innerhalb der Seven nur festigen können. In Jessamy bekommen wir dafür leichtere und sehr persönliche Eindrücke. Sie kann nicht fliegen, überschreitet ihre Grenzen aber mit Galens Hilfe. Sie beide trennt ein großer Altersunterschied, der in ihrer Beziehung aber kaum bemerkbar ist. Angels’s Dane erstreckt sich von diesen vier Kurzgeschichten wohl über den längsten Zeitraum und gerne hätte ich weiter gelesen, weil sie so schöne Momente beinhaltet, die durchaus ein ganzes Buch hätten füllen können.

Insgesamt gesehen hat mir diese Anthologie sehr gut gefallen und ich kann sie nur empfehlen! Ich liebe die Guild Hunter Reihe, aber endlich gab es mal mehr Einblicke in andere Aspekte dieser Reihe. Bereits bekannte Charaktere haben nun die Chance mehr von sich zu erzählen und so vertieft sich die Bindung zu ihnen während dem Lesen. Abgesehen von der ersten Geschichte haben mir alle sehr gut gefallen und ich habe diese kleinen und intimen Einblicke genossen. Zwar ist es etwas schade, dass es keine Kurzgeschichte zu Elena und Raphael in dieser Anthologie gibt, aber ein Reread ihrer Bücher hat das dann ausgeglichen. Ich freue mich, dass die Kurzgeschichten hier zusammengefasst wurden und freue mich schon jetzt auf weitere persönliche Momente mit anderen Charakteren dieser Welt.  

Rating: A-

Buchinfos:
Mass Market Paperback, 345 pages
Published February 28th 2012 by Berkley Sensation
ISBN 9780425246818
Series: Guild Hunter #0.5, #1.5, # 4.5, # 4.75

Inhalt und Cover © Goodreads.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.