Review: Daughter of Smoke and Bone. Zwischen den Welten by Laini Taylor

Montag, 27. Februar 2012

Description:
Es war einmal, da verliebten sich ein Engel und ein Teufel ineinander. Es ging nicht gut aus. Karou ist etwas Besonderes. Sie hat blaue Haare so glänzend wie Seide und filigrane Tattoos. Sie ist in den düsteren Gassen Prags genauso zuhause wie auf den Märkten von Marrakesch, und sie spricht fast alle Sprachen der Welt, nicht nur die der Menschen. Doch Karou hat ein Geheimnis. Manchmal verschwindet sie für Tage, ohne jemandem zu sagen wohin. Außerdem kennt nicht einmal sie selbst ihre wahre Herkunft. Bis eines Tages auf der ganzen Welt mysteriöse schwarze Handabdrücke an Türen erscheinen. Geflügelte Fremde, die durch einen Spalt im Himmel geschlüpft sind, brennen sie in Holz und Metall. Einen von Ihnen trifft Karou in der pulsierenden Altstadt von Marrakesch – und eine Liebe beginnt, deren Wurzeln tief in eine gewalttätige Vergangenheit reichen. Am Ende wird sie mehr über sich erfahren, als sie sich jemals hätte vorstellen können.

Review:
Ich gebe es zu, in den letzten Wochen habe ich so manches Buch gelesen, das hoch gelobt worden war und an das ich große Erwartungen stellte. Nur selten konnte ein Buch diesen Erwartungen auch gerecht werden und bei Daughter of Smoke and Bone hatte ich den gleichen Eindruck. Ich hatte das Original dazu gesehen, war vom Cover fasziniert und der Klappentext war fesselnd und ungewöhnlich. Ein Mädchen mit blauen Haaren, die Sprachen zu kennen schien, die es gar nicht gibt und plötzlich tauchen schwarze Handabdrücke an Türen auf. Es klang zu gut um wahr zu sein und so hatte ich fast schon ein wenig Angst davor das Buch zu lesen. Doch es sollte keine weitere Enttäuschung sein, wie es leider andere Bücher vor ihm waren. Denn Daughter of Smoke and Bone hält genau das was es verspricht, nein, es geht sogar darüber hinaus und schenkt dem Leser eine Welt, mit der man wohl nicht gerechnet hat.

Die Charaktere und die Kreaturen sind so facettenreich, nicht einer gleicht dem anderen und doch bilden sie eine Familie. Zudem gelingt es Laini Taylor jede Seite und jede Szene perfekt für sich zu nutzen. Sie hat aufgrund des Aufbaues der Geschichte die Möglichkeit uns die Charaktere von gänzlich unterschiedlichen Perspektiven zu zeigen. So lernen wir nicht nur die unschuldige Karou kennen, die eine ungewöhnliche Kindheit und Jugend erleben durfte, sondern die auch mit der Magie eine ganz besondere Verbindung hat. Aber ebenso sehen wir eine erwachsene und in sich ruhende Karou vor uns, die sich der Gefahren ihrer Welt durchaus bewusst ist. Ähnlich verhält es sich mit Akiva, der die Wandlung von gefühlskalt zu liebend und beschützend durch macht, der für eine Frau alles aufgegeben hätte und nun alles daran setzt seine Fehler wieder gut zu machen. Er möchte die zweite Chance, die sich ihnen bietet nutzen und ich bin schon jetzt gespannt, wie er seine Gefühle noch unter Beweis stellen wird. Neben diesen zwei starken Protagonisten können aber auch die Nebencharaktere überzeugen und bestehen. Bis auf Kazimir, den ich weniger gut leiden konnte, waren die Nebencharaktere interessant und konnten mich ebenso für sich einnehmen wie Karou und Akiva. Sie drängen sich zwar nie in den Vordergrund, man lernt sie aber dennoch sehr gut kennen. Sie wirken geheimnisvoll, aber auch beschützend und das ist eine Kombination, der man kaum widerstehen kann.

Ab der Mitte verändert sich das Buch, erschafft wieder etwas Neues, das ebenso faszinierend und fesselnd ist, wie das Vorherige. Und man hat hier fast den Eindruck die Autorin und die Welt noch einmal ganz neu kennen zu lernen. Denn Laini Taylor stellt uns eine neue Welt vor, die der unseren kaum ähnelt. Die Strukturen dort sind interessant und obwohl man glaubt den Ausgang von diesem Part der Handlung zu kennen, ist man gefesselt und kann nicht aufhören zu lesen. Ebenso verändert sich dadurch auch die Sicht auf die Charaktere, der eine wirkt erwachsender, der andere jugendlicher. Das ist eine wirklich spannende Entwicklung, die uns eine andere Seite der Charaktere zeigt, die man jedoch sofort wieder erkennt. Die Autorin legt Wert auf Details und auf Abwechslung, sie bringt unterschiedliche Aspekte in dieses Buch ein und bleibt dabei ihrem Stil treu. Zudem gibt es keinen Aspekt, der mir nicht gefallen hätte und ich kann hier absolut nichts kritisieren. Ungewöhnlich und fast nicht zu glauben, aber dennoch wahr.

Man merkt dem Buch kaum an, dass es den 1. Teil einer Reihe darstellt, weil die Welt einem bereits sehr vertraut erscheint. Es gab keine langen Passagen der Erklärung oder notwendige Rückblicke, die der Geschichte an Spannung nehmen würden. Vielmehr stimmt alles zusammen und auch wenn man sich an den Wechsel in der Mitte des Buches kurz gewöhnen muss, so hätte es anders gar nicht mehr gepasst. Das Ende ist ebenso genial und ergreifend, wie die Handlung an sich. Beide Charaktere haben zu sich selbst gefunden und auch wenn man sich als Leser das Ende vielleicht anders gewünscht hätte, bin ich doch nicht enttäuscht. Denn ich weiß, dass die Charaktere auf dem richtigen Weg sind, dass vieles in ihrer Vergangenheit geschehen ist, das sie erst noch verarbeiten müssen. Dass ihnen das gelingt, steht für mich außer Frage.

Zum Glück, es gibt sie noch – Bücher, die überraschen und überzeugen, alle Erwartungen erfüllen und mich ungeduldig auf eine Fortsetzung warten lassen! Die erscheint im Original übrigens im September 2012 und trägt den schönen Titel Days of Blood and Starlight. Ich hoffe, dass wir auf die Übersetzung nicht allzu lange warten müssen, denn der Verlag hat hier fantastische Arbeit geleistet, sowohl mit der Übersetzung als auch mit der Gestaltung des Buches. Und wenn man der kurzen Beschreibung der Fortsetzung Glauben schenkt, soll diese den 1. Teil sogar noch übertreffen.

Lebendig und intensiv, gefühlsvoll und ergreifend, Hoffnung und Trauer, die eng beieinander liegen. All das repräsentiert Daughter of Smoke and Bone und hat mir das bisherige Highlight des Jahres beschert. Einmal ein Buch, das zu Recht hoch gelobt wird und bei dem die Begeisterung, die es weckt, gerechtfertigt ist. Ich freue mich auf mehr und würde dieser Welt sofort wieder einen Besuch abstatten.

Rating: A

Vielen ♥-lichen Dank an den Fischer Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Buchinfos:
Hardcover, 488 pages
Published February 23rd 2012 by Fischer Fjb
ISBN 9783841421364
Series: Daughter of Smoke and Bone #1 (OT: Daughter of Smoke and Bone)

Inhalt und Cover © Goodreads.com

Kommentare:

  1. Ach verdammt, ich würde "Daughter of Smoke and Bone" auch so gerne lesen, aber ich will warten bis wenigstens der zweite Teil erschienen ist. Leider wusste ich damals nämlich vor dem Kauf nicht, dass es sich um eine Trilogie handelt, sonst hätte ich mit dem Kauf noch gewartet :-/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lucina,
      hast du dir die englische Ausgabe gekauft? Bis zum 2. Teil der Reihe ist es ja 'nur noch' (ha! als würde es dadurch besser werden ^^) ein halbes Jahr und ich werde glaube ich schon auf das Original dann umsteigen (die Fortsetzung kann man übrigens schon vorbestellen bei TBD *g*). Die deutsche Ausgabe ist ja noch ganz neu und da vielleicht ein ganzes Jahr auf die Fortsetzung zu warten will ich wirklich nicht :/

      Obwohl ich dich gut verstehen kann - hätte ich den Ausgang gewusst, hätte ich wohl auch noch gewartet *hach*
      Aber es lohnt sich dann hoffentlich so richtig für dich, wenn du beide Bände hinter einander lesen kannst!
      liebe Grüße

      Löschen
    2. Genau, damals im Oktober(?) als die englische Ausgabe erschienen ist und dann habe ich erfahren: Trilogie. Ich bin ja so ein Vorblätterer und die drei Worte "to be continued" waren einfach ein großer Schock. XD Damals war es halt noch eine gaaanz schön lange Zeit und ich finde ein halbes Jahr schon schlimm. ^^ Ich muss standhaft bleiben, ich kann nur hoffen, dass es keine Trilogie mit vier oder mehr Bänden wird. *g* Und wer weiß wann der dritte Band erscheint, diese Wartezeit ist einfach schrecklich!

      Normalerweise warte ich immer bis alle Bände erschienen sind, aber bei "Daughter of Smoke and Bone" glaube ich, dass ich bis dahin dann doch das Interesse verloren habe. ^^

      Löschen
    3. Oje, das ist wirklich bitter :( vor allem, weil du nicht so gerne an Reihen liest, die noch nicht abgeschlossen sind.
      Für mich war es auch eine Überraschung, dass es noch Fortsetzungen geben wird. Aus welchem Grund auch immer ging ich von einer abgeschlossenen Handlung aus *seufz* Wenn der Erscheinungsrhythmus beibehalten wird müsste der 3. Teil eigentlich im Herbst 2013 erscheinen.

      Löschen
  2. Ich hab jetzt nur dein Fazit gelesen, weil ich mich kein Fitzelchen spoilern will, und das klingt echt toll!
    Aber ich bin ja auch so eine, die lieber wartet, bis eine Reihe komplett erschienen ist - allerdings sollte ich das Buch für die Arbeit lesen, damit ich weiß, was ich da so empfehle... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sarah, dieses Durchhaltevermögen hätte ich auch gerne, aber meine Neugierde ist immer stärker :( dazu kommt, dass ich ja gar nicht weiß, ob mich die Reihe in ein oder zwei Jahren überhaupt noch interessen würde, wenn sie dann vollständig erhältlich ist. Bis dahin könnte sich mein Lesegeschmack wieder komplett geändert haben...

      *g* na dann nichts wie ran ans Lesen - eine Geschichte kann man auch viel besser empfehlen, wenn man selbst begeistert davon war und nicht nur Dinge darüber gehört hat. Ich wünsche dir auf jeden Fall eine tolle Zeit mit Karou und Akiva und hoffe, dass dich ihre Welt ebenso begeistern kann, wie mich :)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.